Frau Dipl.-Gwl. Dipl.-Ing.

Kerstin Norwig

Lehre & Forschung
Institut für Erziehungswissenschaft
Abteilung Berufs-, Wirtschafts- und Technikpädagogik

Kontakt

+49 711 685-82996
+49 711 685-83130

Geschwister-Scholl-Straße 24 D
70174 Stuttgart
Deutschland
Raum: 3.302

Sprechstunde

nach Vereinbarung

Fachgebiet

Forschungsbereiche

  • Konzeption und Evaluation von Fördermaßnahmen für lernschwächere Auszubildende in der gewerblich-technischen Grundausbildung
  • Lesekompetenzförderung in der beruflichen Bildung mittels Reciprocal Teaching
  • Universitäre Fachdidaktikveranstaltungen: Untersuchung von Qualitätsaspekten, inhaltlichen Schwerpunkten und Vernetzungen in die Fach- und Bildungswissenschaften

2017:

Norwig, K., Petsch, C. & Nickolaus, R. (2017). Professional competencies of building trade apprentices after their first year of training. In: D. Leutner, J. Fleischer, J. Grünkorn & E. Klieme (Hrsg.), Competence Assessment in Education. Research, Models and Instruments. Cham: Springer, 203-220.

Norwig, K., Petsch, C. & Nickolaus, R. (2017). Berufsfachliche Kompetenzen von Auszubildenden des Zimmererhandwerks – Untersuchung der Kompetenzstruktur und zentraler Bedingungsfaktoren. In: Zeitschrift für Berufs- und Wirtschaftspädagogik (ZBW), 113 (4), S. 637-667.

2015:

Petsch, C., Norwig, K. & Nickolaus, R. (2015). Berufsfachliche Kompetenzen in der Grundstufe Bautechnik. Strukturen, erreichte Niveaus und relevante Einflussfaktoren. In: A. Rausch, J. Warwas, J. Seifried & E. Wuttke (Hrsg.), Konzepte und Ergebnisse ausgewählter Forschungsfelder der beruflichen Bildung. Festschrift zum 65. Geburtstag von Detlef Sembill. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren, 59-88.

Petsch, C., Norwig, K., Louis, A., Wyrwal, M., Zinn, B., Sari, D. (2015). Berufsbezogenes Strategietraining FlAM. Grundlagen und unterrichtliche Umsetzung (H-15/13.0). Stuttgart: Landesinstitut für Schulentwicklung.

Norwig, K., Petsch, C., Louis, A., Wyrwal, M., Zinn, B., Sari, D. (2016). FlAM-Training Modul 1: Strategien zum planvollen Aufgabenlösen. Lernmaterialien für die Grundstufe Metalltechnik (H-15/13.1). Stuttgart: Landesinstitut für Schulentwicklung.

2014:

Petsch, C./ Norwig, K./ Nickolaus, R. (2014): Die Förderung leistungsschwächerer Jugendlicher in der beruflichen Bildung – Förderansätze und ihre Effekte. In: E. Winther/M. Prenzel (Hrsg.): Perspektiven der empirischen Berufsbildungsforschung. Kompetenz und Professionalisierung. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 17. Jg., Sonderheft 22, S. 81-101.

Nickolaus, R./ Norwig, K./ Petsch, C. (2014): Individuelle Förderung im berufsfachlichen Unterricht - Das berufsbezogene Strategietraining BEST, seine praktische Umsetzung und Effekte. In: E. Severing/R. Weiß (Hrsg.): Individuelle Förderung in heterogenen Gruppen in der Berufsausbildung. Befunde – Konzepte – Forschungsbedarf. Berichte zur beruflichen Bildung, Bd. 15. Bielefeld: Bertelsmann, S. 169-195.

2013:

Norwig, K./ Petsch, C./ Nickolaus, R. (2013): Improving the Professional Competence of Low-Achieving Apprentices - How to Use Diagnostics for Successful Training. In: Zlatkin-Troitschanskaia, O./ Beck, K. (Hrsg.): From Diagnostics to Learning Success. Proceedings in Vocational Education and Training. Rotterdam: Sense Publishers, S. 169-182.

Norwig, K./ Ziegler, B./ Kugler, G./ Nickolaus, R. (2013): Förderung der Lesekompetenz mittels Reciprocal Teaching - auch in der beruflichen Bildung ein Erfolg? In: Zeitschrift für Berufs- und Wirtschaftspädagogik (ZBW), 109 (1), S. 67-93.

Nickolaus, R. / Petsch, C. / Norwig, K. (2013): Berufsfachliche Kompetenzen am Ende der Grundbildung in bautechnischen Berufen. In: Zeitschrift für Berufs- und Wirtschaftspädagogik (ZBW), 109 (4), S. 538-555.

2012:

Petsch, C./ Norwig, K./ Nickolaus, R. (2012): Individuelle Förderung in der beruflichen Grundbildung: Das berufsbezogene Strategietraining BEST. In: Die berufsbildende Schule, 64 (11), S. 317-323.

Norwig, K./ Petsch, C./ Nickolaus, R. (2012): Den Übergang in die Berufsausbildung sichern - Fördertraining in der einjährigen Berufsfachschule Bautechnik. In: Bojanowski, A./ Eckert, M. (Hrsg.): Blackbox Übergangssystem. Münster u.a.: Waxmann, S. 227-238.

Nickolaus, R., Lazar, A., & Norwig, K. (2012). Assessing Professional Competences and their Development in Vocational Education in Germany - State of Research and Perspectives. In S. Bernholt, K. Neumann, & P. Nentwig (Eds.), Making It Tangible - Learning Outcomes in Science Education (pp. 141-161). Münster: Waxmann.

Petsch, C./ Norwig, K. (2012): Berufsbezogenes Strategietraining BEST. Grundlagen und unterrichtliche Umsetzung. H-12/31.0. Stuttgart: Landesinstitut für Schulentwicklung

Norwig, K./ Petsch, C. (2012): BEST-Training Modul 1: Strategien zum planvollen Aufgabenlösen. Lernmaterialien für die Grundstufe Bautechnik. H-12/31.1. Stuttgart: Landesinstitut für Schulentwicklung.

Norwig, K./ Petsch, C. (2012): BEST-Training Modul 2: Fundamente eines Pausengebäudes. Lernmaterialien für die Grundstufe Bautechnik. H-12/31.2. Stuttgart: Landesinstitut für Schulentwicklung.

Petsch, C./ Norwig, K. (2012): BEST-Training Modul 3: Anbau an ein Gartenhaus. Lernmaterialien für die Grundstufe Bautechnik. H-12/31.3. Stuttgart: Landesinstitut für Schulentwicklung.

Petsch, C./ Norwig, K. (2012): BEST-Training Modul 4: Neubau einer Garage. Lernmaterialien für die Grundstufe Bautechnik. H-12/31.4. Stuttgart: Landesinstitut für Schulentwicklung.

Norwig, K./ Petsch, C. (2012): BEST-Training Modul 5: Terrassenüberdachung aus Holz. Lernmaterialien für die Grundstufe Bautechnik. H-12/31.5. Stuttgart: Landesinstitut für Schulentwicklung.

Norwig, K./ Petsch, C. (2012): BEST-Training Modul 6: Ausbauarbeiten im Jugendhaus. Lernmaterialien für die Grundstufe Bautechnik. H-12/31.6. Stuttgart: Landesinstitut für Schulentwicklung.

2011:

Petsch, C./ Norwig, K./ Nickolaus, R. (2011): (Wie) Können Auszubildende aus Fehlern lernen? Eine Interventionsstudie in der Grundstufe Bautechnik. In: Nickolaus, R./ Pätzold, G. (Hrsg.): Lehr-Lernforschung in der gewerblich-technischen Berufsbildung. Zeitschrift für Berufs- und Wirtschaftspädagogik (ZBW), Beiheft 25, S. 129-146. 

2010:

Norwig, K./ Petsch, C./ Nickolaus, R. (2010): Förderung lernschwacher Auszubildender - Effekte des berufsbezogenen Strategietrainings (BEST) auf die Entwicklung der bautechnischen Fachkompetenz. In: Zeitschrift für Berufs- und Wirtschaftspädagogik (ZBW), H.2, S. 220-239.

2009:

Petsch, C./ Norwig, K./ Nickolaus, R. (2009): Förderung schwächerer Auszubildender in der schulischen Berufsausbildung - Teilprojekt I: Förderung der Lesekompetenz. In: Tagungsband der Abschlussveranstaltung im Programm "Bildungsforschung" der Landesstiftung Baden-Württemberg, S. 77-86.

Petsch, C./ Norwig, K./ Nickolaus, R. (2009): Förderung schwächerer Auszubildender in der schulischen Berufsausbildung - Teilprojekt III: Kombinierte Förderung berufsfachlicher und mathematischer Kompetenzen. In: Tagungsband der Abschlussveranstaltung im Programm "Bildungsforschung" der Landesstiftung Baden-Württemberg, S. 97-108.

Nickolaus, R./ Norwig, K. (2009): Mathematische Kompetenzen von Auszubildenden und ihre Relevanz für die Entwicklung der Fachkompetenz - ein Überblick zum Forschungsstand. In: Heinze, A./ Grüßing, M. (Hrsg.): Mathematiklernen vom Kindergarten bis zum Studium (S. 205-216). Münster: Waxmann.

2008:

Nickolaus, R./ Abele, S./ Norwig, K. (2008): Vocational Teacher Education in Germany. In: Pukelis, K./ Fokiene, A. (Eds.): Experience Study of Vocational Teachers Qualification Improvement (S. 73-88). Kaunas: Vytautas Magnus University.

 
  • Soziale Kompetenzen: Theoretische Grundlagen
  • Ergebnisse empirischer Untersuchungen zu sozialen Kompetenzen (Bedeutsamkeit, Ausprägungen und Förderung)

1979                  

geboren in Schwalmstadt 

1998

Abitur Albert-Schweitzer-Gymnasium Alsfeld 

1998 – 2005

Diplom Architektur Bauhaus-Universität Weimar (2002 – 2003 Aufenthalt in Göteborg/ Schweden an der Chalmers Tekniska Högskola)  

2005 – 2006

Studium Technikpädagogik Universität Karlsruhe (Aufbaustudium) 

2006 – 2008

Diplom Technikpädagogik Universität Stuttgart, Nebenfach Englisch (Aufbaustudium) 

seit 10/ 2008

Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Stuttgart, Institut für Erziehungswissenschaft, Abteilung Berufs-, Wirtschafts- und Technikpädagogik 
(06/ 2015 - 09/ 2016 u.
05/ 2017 - 06/ 2018 Elternzeit)

Zum Seitenanfang