8. Dezember 2017 / Carolin Pletz

Abschlussveranstaltung Projekt EPO-KAD

Am Mittwoch, 06. Dezember 2017, fand die Abschlussveranstaltung des vom Bundeministerium für Bildung und Forschung geförderten Verbundprojekts EPO-KAD (Erschließung des Potenzials älterer Mitarbeiter durch lebensphasenorientiertes Kompetenzmanagement und Arbeitsprozessgestaltung in industriellen Dienstleistungsprozessen) im Senatssaal der Universität Stuttgart statt.

Am Mittwoch, 06. Dezember 2017, fand die Abschlussveranstaltung des vom Bundeministerium für Bildung und Forschung geförderten Verbundprojekts EPO-KAD (Erschließung des Potenzials älterer Mitarbeiter durch lebensphasenorientiertes Kompetenzmanagement und Arbeitsprozessgestaltung in industriellen Dienstleistungsprozessen) im Senatssaal der Universität Stuttgart statt.

EPO-KAD fokussierte ein demografiefestes und lebensphasenorientiertes Kompetenzmanagement im industriellen Dienstleistungsbereich. Dabei wurden innovative Ansätze zur unternehmerischen Umsetzung entwickelt.

Im Rahmen der Veranstaltung präsentierten die einzelnen Projektpartner, darunter das Forschungsinstitut IPRI; TRUMPF; die Abteilung Berufspädagogik mit Schwerpunkt Technikdidaktik (BPT); die Abteilung Berufs, Wirtschafts- und Technikpädagogik (BWT) sowie Festo Lernzentrum ihre Projektergebnisse. Neben den Projektergebnissen aus EPO-KAD wurden auch die Ergebnisse des Projekts FLIP vom Fraunhofer IAO vorgestellt.

Zum Seitenanfang