Keyboard with

Abteilung Lehren und Lernen mit intelligenten Systemen (LLiS)

Stellenangebote

Aktuelle Stellenausschreibungen
[Foto: athree23 from Pixabay]

Aktuelle Stellenausschreibungen der Abteilung

(English version only)

We currently have an opening for a 

Postdoc (f/m/d)

(TV-L 13, full time, 2 years)

CRITICAL REFLECTION ON SIMULATION SCIENCE (OPEN TO ALL DISCIPLINES)

The DFG-funded Cluster of Excellence "Data-Integrated Simulation Science" (EXC 2075) is an interdisciplinary research center with more than 200 scientists performing research towards a common goal: We target a new class of modeling and computational methods based on available data from various sources, in order to take the usability, precision and reliability of simulations to a new level. 

THE PROJECT

The scope of the project relates to critically reflecting the broader impact of simulation science. Potential areas of research might include (but are not limited to) ethical and social concerns connected with simulation science, such as data ethics, privacy issues, or dual use; the function of different media (including literature and art) in the critical reflection of potential risks and effects of simulation science; or empirical studies on impact assessment of research approaches within the cluster. The successful candidate will work closely together with the SimTech “Platform for Reflection”, which offers a forum for reflecting on more general implications of the research conducted within EXC 2075. Their research will also be connected to the Stuttgart Research Focus “Interchange Forum for Reflecting on Intelligent Systems” (SRF IRIS) (https://www.iris.uni-stuttgart.de/), which they can join as a member upon interest.

YOUR TASKS

You will be responsible for developing new tools for reflecting upon the impact of simulation science both within and beyond EXC 2075.  While the postdoctoral project proposed will be rooted in your home discipline, it should demonstrate a strong interdisciplinary scope and address key issues arising from research conducted within EXC 2075.

WE ARE LOOKING FOR 

Considering that reflection often requires an ‘outside view’, candidates with a doctorate in cognitive science, psychology, or the humanities are particularly encouraged to apply. The ideal candidate is further required to demonstrate a solid interest and expertise in interdisciplinary approaches, proven by an interdisciplinary background and/or interdisciplinary research proposal.

WE OFFER

If you work with us,

  • you will enter a team of motivated and supportive colleagues 
  • you will work in the dynamic environment of the Cluster of Excellence SimTech and be part of the largest research alliance at the university
  • An inspirational and supportive research environment at the Cluster of Excellence SimTech
  • Diverse and responsible tasks in a dynamic and friendly team

Please submit your complete application by e-mail with one pdf attachment comprising a cover letter, academic CV, research statement (4 pages max.), a full publication list, names and contact addresses of two referees, as well as academic certificates and transcript of records and the completed application form (https://bit.ly/3iom4mc) to jobs@simtech.uni-stuttgart.de by 30 August 2021. If you have any questions regarding this application, please contact the SimTech Committee Platform for Reflection (reflection@simtech.uni-stuttgart.de).

We cannot reimburse any costs arising from the performance of job interviews.

The University of Stuttgart has been awarded “family-friendly employer”. Flexible working hours, regular childcare services, and family-networks allow for a better combination of professional and family life. The University of Stuttgart also offers a range of services to enhance social equity (https://www.uni-stuttgart.de/en/university/profile/equality-diversity/). Additionally, a dual career program is in place to offer assistance to partners of those moving to Stuttgart. For more information, please visit https://www.uni-stuttgart.de/universitaet/arbeitgeber/dualcareer/  

The University of Stuttgart is an equal opportunity employer. Applications from women are strongly encouraged. Severely challenged persons will be given preference in case of equal qualifications.

Information on the collection of personal data in accordance with Article 13 of the GDPR can be found via the following link: https://www.uni-stuttgart.de/en/privacy-notice/job-application/

Wir sind aktuell auf der Suche nach wissenschaftlicher Verstärkung und bieten daher eine Stelle als

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d)

im Umfang von bis zu 100%, zunächst befristet bis zum 31.12.2022. Eine Verlängerung wird angestrebt. Die Vergütung erfolgt bei Vorliegen der Voraussetzungen nach E13 TV-L.

Ihre Aufgaben

Die Stelle ist im Projekt BeeLife angesiedelt und umfasst vorrangig die Entwicklung einer mobilen App zur Förderung umweltbewussten Handelns im Schulkontext. Die Implementierung der App erfolgt in Unity, die Funktionalität sollte für Android und iOS gleichermaßen gegeben sein. In der App interagieren die Schüler/innen mit virtuellen Wildbienencharakteren durch verschiedene Minispiele. Durch maschinelle Lernalgorithmen soll die adaptive Funktionalität der App und der darin enthaltenen Features (z.B. Wissenseinheiten, Reflexionshinweise, punktebezogene Level und Abzeichen) sichergestellt werden. Die Administration der Minispiele in der App durch die betreuenden Lehrkräfte soll durch ein einfaches Webinterface möglich sein. Das Projekt erfolgt in Kollaboration mit der Technischen Universität Chemnitz (Prof. Dr. Günter Daniel Rey).

Bei Interesse begrüßen wir ferner die Mitwirkung im Rahmen der Lehre durch die eigenverantwortliche Übernahme einer Lehrveranstaltung und ggf. die Mitbetreuung von thematisch an das Projekt anschließenden Bachelor-, Master- und Projektarbeiten.

Ihr Profil

Voraussetzung für die Einstellung ist ein abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium mit einem einschlägigen fachlichen Hintergrund, z.B. (Angewandte) Informatik, Softwaretechnologie, Game Design, Human-Computer Interaction, Kognitionswissenschaft oder ähnliche Schwerpunkte. Weiterhin erforderlich sind umfassende Kompetenzen in der Softwareentwicklung mit Unity und Erfahrungen in der Entwicklung mobiler Apps (iOS und/oder Android) sowie der Praxis agiler Softwareentwicklung. Ein zusätzliches Plus sind darüber hinaus Kenntnisse in der Webentwicklung und der Anwendung maschineller Lernverfahren.

Wünschenswert sind ferner Kenntnisse im Bereich des User-Centered Design, die Bereitschaft zur interdisziplinären Zusammenarbeit und die Mitwirkung an den PR-Aktivitäten der Abteilung. Wir begrüßen darüber hinaus erste Erfahrungen in der Lehre bzw. entsprechendes Interesse zur Einarbeitung.

Für die Zusammenarbeit im internationalen Team sowie die Erstellung von Publikationen sind solide englische Sprachkompetenzen erforderlich.

Unser Angebot

Wir bieten die Möglichkeit, in einem kreativen, dynamischen, interdisziplinären Team die Entwicklung technischer Systeme mitzugestalten, die Lernende in vielfältiger Weise unterstützen. Durch die regionale Einbindung in das Cyber Valley, Europas größtem KI-Cluster, besteht die Möglichkeit zur Zusammenarbeit mit Spitzenforscher/innen aus aller Welt und der Nutzung einer reichen Infrastruktur an Veranstaltungen und Bildungsangeboten.

Neben der fachlichen Qualifizierung fördern wir die persönliche Entwicklung unserer Teammitglieder auf vielfältige Weise, beispielsweise durch die Teilnahme an nationalen und internationalen Konferenzen, Summer Schools und karrierebezogenen Workshops, gemeinsame Veröffentlichungen, die Einbindung in wissenschaftliche Netzwerke oder regelmäßiges Mentoring.

Die Gestaltung der Arbeitszeiten ist flexibel und wir legen großen Wert auf eine gute Work-Life-Balance. 

Ihre Bewerbung

Bei Interesse senden Sie uns bitte Ihre vollständige Bewerbung unter Angabe der Kennziffer LLiS/2021/02 in Form einer PDF-Datei bis zum 18. August 2021 an career.llis@ife.uni-stuttgart.de. Diese sollte die folgenden Unterlagen enthalten: Motivationsschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, Arbeitsproben zu den erforderlichen Softwarekenntnissen. Bitte teilen Sie uns darüber hinaus die Kontaktdaten von mindestens zwei Referenzen mit. Beachten Sie bitte, dass wir nur vollständige Bewerbungen im Auswahlprozess berücksichtigen.

Bei inhaltlichen Fragen können Sie Jun.-Prof. Dr. Maria Wirzberger (Projektleitung) gerne vorab unter maria.wirzberger@ife.uni-stuttgart.de kontaktieren.

Die Universität Stuttgart möchte den Anteil der Frauen im wissenschaftlichen Bereich erhöhen. Deshalb werden Frauen zur Bewerbung ausdrücklich aufgefordert. Schwerbehinderte Personen werden bei gleicher Eignung vorrangig eingestellt. Wir fördern die Gleichstellung der Geschlechter und Diversität.

Wir weisen darauf hin, dass die Einreichung der Bewerbung eine datenschutzrechtliche Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer bewerbungsbezogenen Daten durch uns darstellt. Nähere Informationen zur Rechtsgrundlage und Datenverwendung nach Art. 13 DS-GVO finden Sie unter https://www.uni-stuttgart.de/datenschutz/bewerbung/.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Denkende Frau
Zum Seitenanfang