Dieses Bild zeigt  Anke Treutlein

Frau Dr.

Anke Treutlein

Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Institut für Erziehungswissenschaft, Abteilung Pädagogik

Kontakt

+49 711 685-82973
+49 711 685-87447

Azenbergstr. 16
70174 Stuttgart
Deutschland
Raum: 2.205

Sprechstunde

Nach Vereinbarung

Fachgebiet

Forschungsbereiche

  • Nachteilsausgleich bei LRS
  • Validität von Testwerten mit und ohne Nachteilsausgleich
  • Schriftspracherwerb in Mutter- und Fremdsprache
  • Übergang von der Grund- zur weiterführenden Schule

Kontaktaufnahme wegen Masterarbeit ist derzeit möglich.

Ausgewählte Publikationen

Treutlein, A., Schöler, H., & Landerl, K. (2017). Recoding strategies of German learners of English as a foreign language. Reading and Writing, 30(6), 1215-1230.

Treutlein, A. (2013). Humankompetenz: Anmerkungen zur Konkretisierung eines variantenreichen Konstrukts sowie mögliche Operationalisierungen von Konstruktfacetten. Zeitschrift für Berufs- und Wirtschaftspädagogik, 109, 332-359.

Treutlein, A., Landerl, K. & Schöler H. (2013). (Frühe) Schrifteinführung im Englischunterricht – Überlegungen zu Zeitpunkt und Methode auf Grundlage von psycholinguistischen Studien. Zeitschrift für Fremdsprachenforschung, 24, 3-27.

Treutlein, A., Roos, J. & Schöler, H. (2012). Lese- und Rechtschreibleistungen und ihre Abhängigkeit von individuellen Deutschkenntnissen, sprachlicher Zusammensetzung der Klasse und Klassengröße. Psychologie in Erziehung und Unterricht, 59, 122-131.

Treutlein, A. (2011). Rekodieren im Deutschen und Englischen: Wie rekodieren Englischlerner/-innen mit deutscher Muttersprache englische Wörter? Verfügbar unter http://tobias-lib.uni-tuebingen.de/volltexte/2011/5640/.

Treutlein, A., Roos, J. & Schöler, H. (2011). Kreuzvalidierung des Heidelberger Auditiven Screenings in der Einschulungsuntersuchung (HASE) (Arbeitsberichte aus dem Forschungsprojekt „ Differenzialdiagnostik" Nr. 26). Heidelberg: Pädagogische Hochschule. Verfügbar unter http://www.ph-heidelberg.de/wp/schoeler/seiten/Bericht-26.pdf.

Roos, J., Treutlein, A., Zöller, I. & Schöler, H. (2009). Zusammenfassendes Fazit. In J. Roos & H. Schöler (Hrsg.), Entwicklung des Schriftspracherwerbs in der Grundschule (S. 229-252). Wiesbaden: VS.

Treutlein, A., Roos, J. & Schöler, H. (2009). Merkmale des Anfangsunterrichts. In J. Roos & H. Schöler (Hrsg.), Entwicklung des Schriftspracherwerbs in der Grundschule (S. 145-162). Wiesbaden: VS.

Treutlein, A. & Schöler, H. (2009). Zum Einfluss der schulischen Lernumwelt auf die Schulleistung. In J. Roos & H. Schöler (Hrsg.), Entwicklung des Schriftspracherwerbs in der Grundschule (S. 109-144). Wiesbaden: VS.

Zöller, I., Link, M., Roos, J., Treutlein, A. & Schöler, H. (2009). Entwicklung des Schriftspracherwerbs in der Grundschule: Ziele, Design und Methoden der EVES-Studie. In J. Roos & H. Schöler (Hrsg.), Entwicklung des Schriftspracherwerbs in der Grundschule (S. 25-46). Wiesbaden: VS.

Treutlein, A., Roos, J. & Schöler, H. (2008). Einfluss des Leistungsniveaus einer Schulklasse auf die Benotung am Ende des 3. Schuljahres. Schweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften, 30, 579-593.

Treutlein, A., Roos, J. & Schöler, H. (2007). Zur prognostischen Validität des Heidelberger Auditiven Screenings in der Einschulungsdiagnostik HASE. Abschlussbericht des Projekts EVER. Verfügbar unter: www.ph-heidelberg.de/wp/schoeler/Datein/Abschlussbericht_EVER-HASE_Feb-2007.pdf.

Roos, J., Treutlein, A., Zöller, I. & Schöler, H. (Januar 2007). Evaluation eines Vorschultrainings zur Prävention von Schriftspracherwerbsproblemen sowie Verlauf und Entwicklung des Schriftspracherwerbs in der Grundschule: Abschlussbericht. Heidelberg: Pädagogische Hochschule, Erziehungs- und Sozialwissenschaftliche Fakultät. Verfügbar unter: http://www.ph-heidelberg.de/wp/schoeler/seiten/EVES-Arbeitsberichte.html.

Schick, A., Fehrenbach, C., Treutlein, A., Zöller, I., Roos, J. & Schöler, H. (2006). Familiäres Umfeld der EVES- Stichprobe. Sozioökonomischer Status, Bildungsnähe, Familienstruktur und außerschulische Förderung. („EVES"-Arbeitsberichte Nr. 6). Heidelberg: Pädagogische Hochschule, Erziehungs- und Sozialwissenschaftliche Fakultät. Verfügbar unter: http://www.ph-heidelberg.de/wp/schoeler/EVES-Arbeitsberichte.

Treutlein, A., Zöller, I., Roos, J. & Schöler, H. (2006). Grundschulklasse und Schriftsprachleistung. Empirische Pädagogik, 21, 58-77.

 

Tagungsbeiträge

Boltze, A., & Treutlein, A. Berufspädagogik – wie Studierende die Position des Studiengangs Berufspädagogik wahrnehmen. Vortrag anl. Jahrestagung Sektion Berufs- und Wirtschaftspädagogik, 12.-14. September 2016, Hamburg.

Treutlein, A., Landerl, K. & Schöler, H. Rekodieren in zwei Zyklen? Das Zwei-Zyklen-Modell bei deutschen Englischlernerinnen und -lernern. Poster anl. 13. Tagung der Fachgruppe Pädagogische Psychologie, 14.-16. September 2011, Erfurt.

Treutlein, A., Landerl, K. & Schöler, H. Rekodieren im Deutschen und Englischen: Wie lesen deutsche Englischlerner/- innen englische Wörter? Vortrag anl. 20. Tagung der Fachgruppe Entwicklungspsychologie, 12.-14. September 2011, Erfurt.

Treutlein, A., Landerl, K. & Schöler, H. Rekodieren im Deutschen und im Englischen - Wie lesen deutsche Englischlerner/-innen englische Wörter? Vortrag anl. 74. Tagung der Arbeitsgruppe für Empirische Pädagogische Forschung, Friedrich-Schiller-Universität Jena, 13.-15. September 2010.

Zöller, I., Roos, J., Schöler, H. & Treutlein, A. Spelling skills in primary and secondary school – A longitudinal perspective. Vortrag anl. 12th International Conference of the EARLI Special Interest Group on Writing, PH Heidelberg, 8.-10. September 2010.

Roos, J., Treutlein, A. & Schöler, H. Zur prognostischen Validität des Sprachscreenings HASE. Vortrag anl. DGfE-Sektionstagung "Empirische Bildungsforschung", Landau, 21.-25. März 2009.

Treutlein, A., Zöller, I., Roos, J. & Schöler, H. Einfluss des Klassenkontexts auf Selbst- und Fremdbewertung in der Primar- und Sekundarstufe. Poster anl. DGfE-Sektionstagung "Empirische Bildungsforschung", Landau, 21.-25. März 2009.

Zöller, I., Treutlein, A., Roos, J. & Schöler, H. Verbal- and non-verbal intelligence tests as measures of cognitive aptitudes: A comparison of privileged and underprivileged elementary school children. Poster anl. 24. International Congress of Psychology, Berlin, 20.-27. Juli 2008.

Treutlein, A., Zöller, I., Roos, J. & Schöler, H. Class achievement level and increased achievement. Poster anl. 20th Biennial ISSBD Meeting, Würzburg, 13.-17. Juli 2008.

Treutlein, A., Zöller, I., Roos, J. & Schöler, H. Effects of a training of phonological awareness an reading achievement. Vortrag anl. 30. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Sprachwissenschaft, Bamberg, 27.-29. Februar 2008.

Treutlein, A., Zöller, I., Roos, J. & Schöler, H. Wirksamkeit eines Trainings zur phonologischen Bewusstheit in Abhängigkeit von der Form der Datenanalyse. Vortrag anl. 18. Tagung der Fachgruppe Entwicklungspsychologie, 24.-27. September 2007, Heidelberg.

Treutlein, A., Zöller, I., Roos, J. & Schöler, H. Diagnostische Kompetenzen von Lehrpersonen Ein Vergleich von Testleistungen und Leistungseinschätzungen durch Lehrerinnen und Lehrer. Poster anl. 70. Tagung der Arbeitsgruppe für Empirische Pädagogische Forschung (AEPF), 10.-12. September 2007, Lüneburg.

Zöller, I., Roos, J., Schöler, H. & Treutlein, A. Influence of learning and achievement motivation on academic performance - a longitudinal perspective. Vortrag anl. 13th European Conference on Developmental Psychology, 21.-25. August 2007, Jena.

Treutlein, A., Marx, P., Weber, J., Zöller, I., Roos, J., Schneider, W. & Schöler, H. Elterliches Bildungsniveau, kognitive Voraussetzungen und Leseumwelt als Einflussfaktoren auf schulische Lese- und Rechtschreibleistungen. Vortrag anl. 45. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie, Nürnberg, 17.-21. September 2006.

Zöller, I., Treutlein, A., Roos, J. & Schöler, H. Lese-/Rechtschreibkompetenzen am Ende der 2. und 3. Klasse - Familiäre und schulische Rahmenbedingungen. Poster anl. DGfE-Kongress "bildung - macht - gesellschaft", Frankfurt, 20.-22. März 2006.

1999 – 2005

Psychologiestudium Eberhard-Karls-Universität Tübingen

2005 – 2009

Akademische Mitarbeiterin an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg

2005 – 2009

Qualifizierende Fortbildung zur psychologischen Lerntherapeutin (CDS)

Nov. 2009 – August 2018

Akademische Mitarbeiterin an der Universität Stuttgart (Institut für Erziehungswissenschaft, Abteilung BWT)

Mai 2011

Promotion (Dr. rer. nat.) an der Eberhard Karls Universität Tübingen (Rekodieren im Deutschen und Englischen, http://tobias-lib.uni-tuebingen.de/volltexte/2011/5640/)

Seit März 2013

(mit 50%) Schulpsychologin an der SPBS Ludwigsburg

Seit August 2018

Akademische Mitarbeiterin an der Universität Stuttgart (Institut für Erziehungswissenschaft, Abteilung Pädagogik)

Zum Seitenanfang