Wissenschaftliche Begleitung IMP

Abteilung für Berufspädagogik mit Schwerpunkt Technikdidaktik (BPT)

09.2021 – 12.2024: Wissenschaftliche Begleitung des neuen Profilfachs Informatik, Mathematik, Physik (IMP)

Die Ausgangslage ist gekennzeichnet, dass obwohl die digitalisierungsbezogenen Kompetenzen von Schülerinnen und Schüler immer bedeutsamer werden, der empirische Forschungsstand zu den tatsächlichen Kompetenzen dünn ist und vielfältige Desiderate im Bereich der Kompetenzforschung und Lehr-Lernforschung bestehen. Mit Ausnahme der regelmäßigen Schulleistungsstudien (ICLIS 2018) und einzelnen Studien, wissen wir bislang wenig über den tatsächlichen Stand im Bereich der informationstechnischen Kompetenzen der Schülerinnen und Schüler im Bezugsfeld des relativ neuen Profilfachs IMP. Aktuell liegen in der fachdidaktischen Forschung zur Informatik, sowie den interdisziplinären Fächern rund um die Domäne Informatik keine systematisch erhobenen Daten zu den Lernermerkmalen von Schülerinnen und Schüler sowie zu den unterrichtlichen Bedingungen im Profilfach IMP vor.

Die Promotion beschäftigt sich mit der Generierung eines grundlegenden Beschreibungswissen zum Profilfach IMP. Festzustellen welches Fachwissen im Informatikteil von IMP, als Vorwissen für den Informatikunterricht der Kursstufe, von den Schülerinnen und Schülern erworben wird und die Generierung eines systematischen Beschreibungswissens der motivationalen, kognitiven und affektiven Faktoren von Schülerinnen und Schülern im Profilfach IMP, sind zentrale Ziele dieser Promotion.

Weiterführendes Ziel der wissenschaftlichen Arbeit wird es sein, auf Basis der erhaltenen Datengrundlage, Beiträge für die schulische Praxis des Profilfachs IMP in der Mittelstufe, sowie der Lehreraus- und -weiterbildung generieren zu können. Dies erfolgt u.a. in Hinblick auf die Möglichkeit, allen Schülerinnen und Schülern eine zukunftsfähige informatische Bildung in der Mittelstufe und darüber hinaus zu bieten.

 

Kontakt

Zum Seitenanfang